top of page

Alexander Technik:
Die Kunst des guten Umgangs mit uns selbst

Die von F. Matthias Alexander vor über 100 Jahren entwickelte Alexander Technik schult unsere Fähigkeit, im Alltag wieder auf eine ganzheitliche Weise gut mit uns selbst umzugehen und etwaige ungünstige Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten neu zu justieren. 

Anders als kleine Kinder, die sich scheinbar mühelos, aufrecht und organisch bewegen, erleben Jugendliche und wir Erwachsene in unsere Aktivitäten häufig Anstrengung, Mühe und Spannung. Mit der Zeit - in der Schule oder am Arbeitsplatz - gewöhnen wir uns Fehlbelastungen an, die wir häufig gar nicht bewusst als solche identifizieren. Dennoch werden unsere Körperfunktionen dadurch ungewollt beeinträchtig, bis sie sich irgendwann in Verspannungen unterschiedlichen Ausmaßes, geistiger Anspannung, Schmerzen oder gar Krankheit äußern.

Mühelosigkeit-Gesundheit-Effizienz-Ästhetik

Gut mit uns umzugehen bedeutet, uns gemäß unseres anatomischen Designs zu bewegen, sodass unsere Körperfunktionen von selbst arbeiten. Der entspannten Ausrichtung von Kopf-Hals-Rump als jahrtausendealtem Organisationsprinzip in Lebewesen kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Als Kleinkind war uns diese Art der Bewegung einmal angeboren.

Diese Fähigkeit (griechisch technae = Fertigkeit, Können, Kunst) im Jugendlichen- und Erwachsenenalter wieder zu erwerben ist das Anliegen der Alexander Technik. Sie äußert sich auf vielfältige Weise: in einer natürlicher Aufrichtung im Stehen, Gehen oder Sitzen, anmutiger wirkenden Haltungen und Bewegungen, geschonten Gelenken, gelösten Verspannungen und einer Verbesserung der vegetativen Körperfunktionen. Psychisches Wohlbefinden, emotionale Ausgeglichenheit und mentale Klarheit können sich wieder einstellen. Der gute Umgang mit unserem Körper, mit unserem ganzen Selbst, ist der Ausgangspunkt für immer mehr Mühelosigkeit, Effizienz und Freude in unseren alltäglichen Aktivitäten - fördert unsere Gesundheit von Grund auf!

"You translate everything - whether physical, mental or spiritual - into muscular tension." (F.M. Alexander)

Eine Methode des (Ver)Lernens

Wenn wir uns der Organizität, Beweglichkeit und Mühelosigkeit kleiner Kinder wieder annähern möchten, dann gilt es abzutragen was zu viel ist:  ein gewohntes Übermaß an Spannungen zu lösen, sich auf eine neue Ausrichtung einzulassen und auf Tuchfühlung mit einer neuen, ungewohnten Entspannung zu gehen. Bei dem Abenteuer, das die Veränderung von Gewohnheiten darstellt, unterstütze und begleite ich Sie mit meiner fachlichen und persönlichen Expertise.

Was geschieht in einer Einzelstunde?

Gemeinsam gehen wir subtilen Bewegungs- und Haltungsmustern auf den Grund. Durch meine Worte und Hände begleite ich Sie in alltäglichen Positionen (Stehen, Sitzen, Liegen) und einfachen Bewegungen (Hinsetzen, Gehen). Ich gebe Ihnen Impulse, durch die Sie gewohnte überflüssige Muskelspannung wahrnehmen und lösen. Sie verfeinern allmählich Ihre Wahrnehmung, Ihre Bewegungen werden differenzierter, klarer und geschmeidiger. Wo früher fehlgeleitete Spannung im Körper verblieben ist und Fehlhaltungen oder Verspannungen verursacht haben, erleben Sie Ihre Bewegungen schrittweise als immer müheloser, effizienter und sich selbst als präsenter. Die neue Leichtigkeit können Sie bald auch auf komplexere Tätigkeiten wie PC-Arbeit, Joggen, Tanzen, Musizieren u.v.m. übertragen.

 

Der Lern-Prozess der Alexander-Technik ist genau genommen ein Prozess des Verlernens von angewöhnten, überflüssigen Spannungen und auch subtilen Stressreaktionen. Er ist geprägt von den Elementen "Bewusst-Sein, Innehalten und Ausrichten".

Bewusst-Sein

Wenn wir etwas tun, so sind stets auch unsere Gewohnheiten involviert, wenn auch unbewusst: Die Haltung des Kopfs, die Ausrichtung der Wirbelsäule, Atmung und Muskeltonus und die bewusst ausgeführte Tätigkeit sind eng miteinander verknüpft. Deren permanente Wechselwirkung anzuerkennen, ist der erste Schritt in Richtung Veränderung.

Innehalten

Wenn wir uns zum Positiven verändern wollen, müssen wir in der Lage sein, nicht in gewohnt automatisierter Weise auf Reize zu reagieren und Vorhaben nicht in der gewohnten Weise auszuführen. Innezuhalten zwischen einem Impuls und dem Ausführen einer Reaktion öffnet einen neuen Raum, in dem Gewohnheiten erkannt und modifiziert werden können. Man tut etwas nicht auf die gewohnte Weise, auch nicht auf eine andere Weise, sondern... zunächst einmal gar nicht.

Ausrichten

Und nun? Auf der Suche nach einer neuen Qualität in Aktivität stiftet die adäquate Ausrichtung Orientierung. Der Verbindung von Kopf-Hals-Rumpf kommt als natürlichem Organisationsprinzip in Lebewesen eine primäre Bedeutung zu. Die Verflechtung von Geist und Körper macht richtunggebende Gedanken sowie die Intention für körperliche Aufrichtung fruchtbar. Eine Geisteshaltung wird kultiviert, die dem "Wie" statt dem "Was" gewidmet ist.

Alexandertechnik München

Wie äußert sich die positive Veränderung?
(Auswahl)

Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München

Lösen und künftiges Vermeiden von Verspannungen sowie chronischen Schmerzen des Bewegungsapparats
(z.B. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen)

Verbesserung von Körperhaltung und Beweglichkeit

Förderung von Ausgeglichenheit, Entspannung und Stressbewältigung

Verbesserung der Atmung 

Steigerung von Präsenz und Selbstbewusstsein

Erleben von Mühelosigkeit und Freude in Bewegung und Aktivität

Steigerung von Leistungsfähigkeit, allgemeinem Wohlbefinden und Lebensqualität

Prinzipiell: für alle.
Ganz konkret unterstützt die Alexander-Technik Menschen, die 

Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci
Alexandertechnik München Fibonacci

unter (chronischen) Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Schulterverspannungen und Wirbelsäulenproblematik leiden

täglich viel am Computer sitzen 

sich gestresst fühlen

in körperlich-mentalen Hochleistungsberufen arbeiten (jegliches Business, Gesundheit, Sport)

künstlerisch-mental herausfordernde Tätigkeiten ausüben wie Musiker, Tänzer, Schauspieler oder Sprecher

*** Hinweise auf Erstattungsmöglichkeiten für professionelle Musiker ***

pflegende Tätigkeiten ausüben

an einer Bewegungsstörung wie Parkinson oder Dystonie leiden

mehr Mühelosigkeit und Effizienz in ihren Tätigkeiten erleben möchten

ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern wollen

Alexandertechnik München Fibonacci

Wenn Sie wissen möchten, ob und wie die Alexander Technik Sie in Ihrem Anliegen unterstützen kann, dann zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Für eine telefonische Erstberatung entstehen keine Kosten.

Frederick Matthias Alexander

F.M. Alexander (1869-1955) wurde in Australien geboren. Er war leidenschaftlicher Rezitator, dem aufgrund chronischer Heiserkeit eine Berufsunfähigkeit drohte - was ihn zur Entwicklung seiner "Technik" führte. Schmerz und Dysfunktionen verstand F. M. Alexander als Signale eines in seiner autonomen Funktionsweise gestörten Organismus. Seine Methode zielt auf das Re-Etablieren der ganzheitlichen Funktionsweise ab. Ihr wohnt ein präventives, kuratives und progressives Moment inne. 

Bekannte Schüler bzw. Klienten von F.M. Alexander waren u.a. John Dewey, Aldous Huxley und George Bernard Shaw.
 

Zeitgenössische Persönlichkeiten wie Ralph Fiennes oder Sting nutzen die Alexander Technik für sich:

In the hands of a good teacher the Technique is invaluable to anyone who seeks to maintain health, physical posture and alignment. (Ralph Fiennes, Schauspieler)

Bewusst-Sein

Ausrichten

Innehalten

Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München
Alexandertechnik München

Klinische Studien (Auszüge)

zur Wirksamkeit von Alexander Technik

bottom of page